Gesund abnehmen

Abnehmen Gesund sein

Gesund abnehmen als positiver Nebeneffekt!

Vielleicht kennen auch Sie die Herausforderung, einige Kilos loswerden zu wollen. Doch trotz Verzicht auf Dieses & Jenes, trotz Zurückhaltung hier & da, trotz vermehrter Bewegung lockert sich der Hosenbund um keinen Millimeter.

Es ist davon auszugehen, dass auch Sie Lebensmittel zu sich nehmen, die Ihren Stoffwechsel (massiv) blockieren.

Um herauszufinden, welche Nahrungsmittel dies sind bzw welche Lebensmittel Ihren Stoffwechsel so richtig auf Touren bringen, ist eine Elektro-Punktur-Diagnostik (EPD) äußerst aufschlussreich.

Von der Theorie zur Praxis….

Um Ihnen eine konkrete Vorstellung zu geben, wie Sie Ihre persönlichen Lebensmittel-Listen im Alltag praktisch und einfach umsetzen, zeige ich Ihnen hier (anhand eines Beispiels) einige mögliche Mahlzeiten, die aus dem Mess-Ergebnis zusammengestellt sind.
Gesund abnehmen - Beispiel Liste

Die Spalten 1 und 2 der ersten Liste zeigen alle Lebensmittel, die aufgrund einer (massiven) Unverträglichkeit unbedingt gemieden werden müssen.
Die Nahrungsmittel in der Spalte 3 können (nach Wunsch) 1 – max. 2mal pro Woche gegessen werden.
Verstärkt zu sich genommen werden sollen die Lebensmittel in der Spalte 4;
denn diese unterstützen den Stoffwechsel und bringen ihn so richtig in Schwung !

Beispiel neutrale Ergebnisse:

Alle Nahrungsmittel der Liste „neutrale Ergebnisse“ beeinflussen den Stoffwechsel nicht und können daher beliebig eingesetzt werden.

Reh, Aprikose, Dickmilch 3,5% Fett, Goldbrasse, Zwiebelmett, Hirse, Schafskäse, Kapern, Milchschokolade, Calamares, Ziegenfrischkäse Chavroux, Gorgonzola, Mohn, Cheddar Käse, Rinderfleisch, Grüner Tee, Sardellen / Boqueron, in Essig, Pinienkerne, Roggenbrot, Frischkäse 70% Fett, Jacobs/Pilgermuschel, Rapsöl, Hüttenkäse, reduziert 0,8%, Kürbis, Gänsebrust, Fleischbrühe Würfel, Süße Sahne, Limette, Erdnuss, Wiener Würstchen, Rosinen, Rote Johannisbeeresaft, Wildlachs Filet, Balsamicoessig, Steinbutt, Blumenkohl, Mozzarella, Sonnenblumenkerne, Quark Magerstufe (1% Fett), Pflaumen, Pfirsichsaft, Milchbrot, Steinpilze, frisch, Barsch , Rotkohl, Tomaten, Räucherlachs, Paprika, gelb, Schweineschmalz, Trauben, hell, Grapefruit, Thunfisch, Honigmelone, Joghurt mild cremig gerührt 3.5% Fett, Zitrone, Schwarze Oliven, Gouda, Mehlwurst, Buttermilch, Spargel, weiß, Kabeljau, frisch, Kirschen, süß, Ciabatta, Kürbiskernöl, Haferflocken, Laugengebäck, Schwarzer Tee, Feta, Zucchini, Blauschimmelkäse, Himbeere, Kürbissamen , Sonnenblumenöl, Grapefruitsaft, Schinken gekocht, Nektarine, Toastbrot, Weizen, Wildschwein, Makrele, Sauerrahm 10% Fett, Apfelsaft, Schinkenspeck (Bacon), Mais, Eiernudeln, Salami, Meerbrassen, Hühnerleber, Weizengrieß, Avocado, Kidney Bohnen, Rohmilchkäse, Pfirsich… Ganze Liste als PDF

Eine herausragend gute Nachricht zuerst:

Sie brauchen weder Kalorien zu zählen, noch Ihre Lebensmittel abzuwiegen.

Essen Sie sich gesund und nehmen Sie ab
Das bedeutet jedenfalls eine einfache und wirklich alltags-taugliche Umsetzung, die auch noch nach Wochen und Monaten Spaß macht.

Wie oben schon erwähnt, konzentrieren Sie sich primär auf die Spalte 4 – darauf sollten Sie Ihr Augenmerk legen.
Die Liste der „neutralen Ergebnisse“ komplettieren Ihren Speiseplan. Und wenn doch noch etwas fehlen sollte, dann dürfen Sie Ihre Gerichte 1- max. 2mal pro Woche mit dem einen oder anderen Lebensmittel aus der Spalte 3 ergänzen.

Ganz easy ?
und so ergeben sich zB nachstehende Mahlzeiten:

  • Gebratener Halloumi-Käse mit bunter Salatschüssel aus Endivie, roter Paprika und Mango
  • Gnocchi mit Thunfisch-Sugo (mit Paradeiser, Thunfisch, gelber Paprika, Creme fraiche)
  • Schinken-Kürbis-Reis mit Eisbergsalat
  • Gebratene Hühnerstreifen mit Erdäpfelpüree
  • Ragout aus Karotten, rotem Paprika, Zwetschken/ verfeinert mit etwas Honig und mit gebratenem Seelachs-Filet (dieses Ragout hab ich selbst „erfunden“: schmeckt irre gut !!!!!)
  • Dunkle Trauben mit Käseteller: Schafkäse, Cheddar, Gorgonzola und frischem Baguette
  • Maronicremesuppe (Maroni, Karotten, Lauch, Gemüsesuppe, Creme fraiche) mit Laugengebäck oder Croutons
  • Sugo aus kleinst-geschnittenen Karotten, Lauch, Faschiertem, Creme fraiche und Schafkäse. Der Käse gibt dem Sugo eine zusätzliche pikante Note. Habe es eben mit Nudeln gegessen – passt aber auch bestimmt gut zu Erdäpfeln.
    Zu Reis müsste man es probieren….. vielleicht mag mir ja jemand entsprechendes feedback geben?

    Sugo - Gesund abnehmen
    Sugo – Karotten, Lauch, Faschiertes, Creme fraiche und Schafkäse

Also mal ehrlich: so lecker zu speisen und dabei noch abzunehmen – wem das keine Freude macht… ?!?